Die FF Jundendorf-Straßengel hat 2021 die Anschaffung eines neuen HLF*-Fahrzeuges geplant, dafür braucht man auch entsprechende Eigenmittel. Sie können mit einer Spende an die FF Judendorf-Straßengel bei der Ausrüstung dieses neuen wichtigen Einsatzfahrzeuges tatkräftig unterstützen!

*Zur Erklärung für die Nicht-Feuerwehrmitglieder: Hilfeleistungslöschfahrzeug (kurz: HLF) ist die neuere/aktuelle Bezeichnung bzw. Weiterentwicklung des Rüstlöschfahrzeuges (RLF). Als Kombination aus Tanklöschfahrzeug und Rüstfahrzeug ist es sowohl für den technischen als auch für den Brandeinsatz ausgerüstet.

Spenden an: FF Judendorf-Straßengel
IBAN : AT08 3813 8000 0510 8600
Verwendungszweck: Feuerwehr statt Feuerwerk
Für die steuerliche Absetzbarkeit geben sie bitte zusätzlich im Verwendungszweck ihr Geburtsdatum an!

HBI Rainer PONGRATZ / OBI Gernot SABATH
http://www.feuerwehr-judendorf.org/
E-Mail: kdo.022@bfvgu.steiermark.at
FF Judendorf-Straßengel auf Facebook

09.12.2020, Starker Schneefall forderten die Einsatzkräfte

Einsatzgrund: Unwetter, Verkehrsunfälle, Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Gratwein-Straßengel, Löschbereich
Alarmzeit: 03:11 – 22:10 Uhr
Alarmstichwort: T07-Unwetter

Aufgrund von starken Schneefällen rückten fast alle Feuerwehren von Graz-Umgebung, zu zahlreichen Unwettereinsätzen sowie Verkehrsunfällen aus.

So auch die Freiwillige Feuerwehr Judendorf-Straßengel welche von 03:11 Uhr bis 22:10 Uhr im Einsatz stand. Dabei wurden zahlreiche Einsatzadressen abgearbeitet. Baumbergungen, Fahrzeugbergungen sowie abgebrochene Stromleitungen forderten die rund 38 eingesetzten Feuerwehrmitglieder, welche mit 5 Fahrzeugen im Einsatz standen.

In Zusammenarbeit mit Nachbarfeuerwehren, Polizei, Gemeinde, Energie Steiermark sowie auch Holzfällerunternehmen, wurden die Schadensfälle sukzessive abgearbeitet.

Im laufenden Jahr hat die FF Judendorf-Straßengel schon zahlreiche weitere Einsätze absolviert, jetzt ist ihre Mithilfe gefragt! Unterstützen sie ihre Feuerwehr im Ort mit einer Spende zum Jahreswechsel! FEUERWEHR statt FEUERWERK!

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.